Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 

PlayStation VR: Sony hat große Pläne für dieses Jahr

gestern

Sony hat 2018 viel vor mit seiner Virtual-Reality-Brille PlayStation VR: Geplant ist u.a. ein stattlcher Zuwachs bei der Spielebibliothek.

Dieser Beitrag stammt von unserer Partnerplattform VR-World.com.

Als die PlayStation VR am 13. Oktober 2016 ihre Zelte in den Regalen der Spielehändler aufschlug, war nicht abzusehen, wie sich das VR-Experiment langfristig entwickelt. Bis dato hatte sich im Konsolensektor lediglich Nintendo mit dem Virtual Boy in virtuelle Welten gewagt und war krachend gescheitert. Sony versuchte von Anfang an, mit einem massenmarkttauglichen Preis von 399 Euro und technischen Vorkehrungen gegen die Gefahr von Motion Sickness potenzielle Kinderkrankheiten und Berührungsängste zu mildern.

Ein gutes Jahr später ist PlayStation VR dank Titel wie Resident Evil 7 VR,  The Elder Scrolls V: Skyrim VRRez Infinite oder Doom VFR in den Wohnzimmern angekommen, was über zwei Millionen verkaufte Geräte eindrucksvoll untermauern. Doch was erwartet uns in diesem Jahr für die VR-Brille? Das hat laut Siliconera das japanische Magazin Nikkei direkt bei Sony angefragt.

Kräftiger Zuwachs für die Spielebibliothek

Wichtigstes Verkaufsargument einer Spielekonsole sind natürlich die dafür erhältlichen Titel. Es gibt schließlich nichts schlimmeres, als eine frisch erworbene Konsole, die nach dem Kauf vor sich hinstaubt, weil keine neuen Titel dafür erscheinen. Dem möchte Sony vorbeugen, indem man die VR-Spielebibliothek 2018 um satte 86 Prozent von 150 auf 280 Spiele erweitert.

Einige der Titel kennen wir bereits. So wurde etwa auf der letztjährigen E3 das knuffige Mossenthüllt, in welchem der Spieler eine Maus durch VR-Welten steuert und ihr beim Lösen von Rätseln hilft. Weniger knuffig wird es dagegen im zweiten VR-Ableger zum Gruseltitel Until Dawn, The Inpatient, zugehen. Außerdem möchte man weitere VR-Anwendungenveröffentlichen, auch weil sich 360-Grad-Filme großer Beliebtheit erfreuen.

Keine Ankündigungen auf der CES

Auf der gerade begonnenen CES 2018 in Las Vegas hat Sony jedoch kein neues Futter für PlayStation VR gezeigt, sondern sich stattdessen auf die erneute Nennung der oben erwähnten Fakten beschränkt. Schade eigentlich, denn das Publikum hätte bei einer überraschenden Ankündigung sicher lautstark applaudiert.

So können wir euch leider nur auf unseren Artikel über die PlayStation-VR-Titel für 2018  hinweisen, um euch den Mund wässrig zu machen.

Autor: Sebastian Essner

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.